Bagatellschadengrenze

Die Bagatellschadengrenze bezieht sich ausschließlich auf die Frage der Erstattungsfähigkeit von Gutachterkosten im Haftpflichtschadenfall. Dabei ist entscheidend, ob es für einen technischen Laien – der der Geschädigte in der Regel ist – ohne weiteres erkennbar ist, dass ein äußerst einfach gelagerter Schaden vorliegt. Nach herrschender Rechtsprechung ist nicht davon auszugehen, dass ein Bagatellschaden vorliegt, wenn die Reparaturkosten sich oberhalb von 500 – 750,00 € bewegen. BGH-Urteil AZ VI ZR 365/03
Haben Sie weitere Fragen? Rufen Sie uns unverbindlich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anrufen
Anfahrt
Visit Us On Facebook